Kontakt

Mittwoch, 01. Februar 2012 - Zur Stärkung der hausärztlichen Versorgung

Mit dem Ziel, die Allgemeinmedizin in Nordrhein-Westfalen zu stärken, ist der "Kompetenzverbund Allgemeinmedizin NRW" am 1. Februar 2012 gegründet worden. Die allgemeinmedizinischen Abteilungen und Institute der Universitäten Aachen, Bochum, Bonn, Düsseldorf, Duisburg/Essen, Köln, Münster und Witten/Herdecke werden das Beste aus den Regionen zusammenführen. Ziel ist es, die Allgemeinmedizin in Lehre, Forschung, Fort- und Weiterbildung zu stärken.

Eine evidenzbasierte klinische Weiterbildung der angehenden Hausärzte und eine versorgungsrelevante Forschung soll allen Patientinnen und Patienten in NRW zu Gute kommen, war einhellige Überzeugung der Teilnehmer der Gründungsveranstaltung. Zum Sprecher wurde Professor Dr. Stefan Gesenhues, Universität Duisburg/Essen, gewählt. Stellvertreter sind Professor Dr. Herbert Rusche, Universität Bochum, und Herr Dr. Klaus Weckbecker, Universität Bonn.

Die Initiative für den hausärztlichen Nachwuchs kommt zur richtigen Zeit. Nach Angaben der Ärztekammern Nordrhein und Westfalen-Lippe müssen rund 380 Hausärzte jährlich nachrücken, um die Patienten-Versorgung sicherzustellen. Der Kompetenzverbund wird sich dafür einsetzen.

Kontakt

"Kompetenzverbund Allgemeinmedizin NRW" Sprecher Professor Dr. Stefan Gesenhues
Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin
Universitätsklinikum Essen
Hufelandstr. 55
45122 Essen

Tel: 0201/877869 – 0
Fax: 0201/877869-20
E-mail: stefan.gesenhues@uk-essen.de

Pressemitteilung von:
Universitätsklinikum Essen
Hufelandstraße 55
45147 Essen

Martina Heßbrügge-Bekas, Ärztin für Allgemeinmedizin
Tel. 02 01 / 877869 – 0
Fax: 02 01 / 877869-20
martina.hessbruegge-bekas@uk-essen.de